Bedienelemente und Anschlüsse

KopfhöreranschlussIn jedem handelsüblichen Kopfhörer kann das Audiosignal jedes Ein- und Ausgangs abgehört werden. Die Auswahl des jeweiligen Kanals erfolgt über das lokale Bedienfeld.
BedienfeldDie Bedienelemente gestatten den Zugriff auf nützliche Funktionen für die Konfiguration und Fehleranalyse vor Ort. Eine flache Menüstruktur ermöglicht schnelles Arbeiten.
Alarm LEDIm Falle einer Störung gibt die programmierbare LED eine schnelle Auskunft für den Service vor Ort.
NetzanschlussEine steckbare Kaltgeräteverbindung mit Fach für eine Ersatzsicherung gewährleistet einen schnellen Austausch im Servicefall.
CobraNet/DanteMit den optional erhältlichen Cobranet- oder Dante-Interfaces können Audiodaten zwischen mehreren HARVEY-Einheiten und anderen Cobranet- bzw. Dante-Geräten ausgetauscht werden. Zu den 16 analogen Audio-Ein- und Ausgängen kommen 16 digitale Ein- und Ausgänge je Gerät hinzu.
EthernetAnschluss zur Konfiguration mit der mx.16 Software über einen PC.
RS232Über diesen Port erfolgt der Austausch von Steuerungssignalen zwischen mx.16 und externen Komponenten.
RS485Über diese DMX-fähigen Ports erfolgt der Austausch von Steuerungssignalen zwischen mx.16 und externen Komponenten.
AusgangskontakteDrei der vier Kontakte können frei verwendet werden. Kontakt 4 ist der mx.16-eigene Störmeldekontakt.
Audio Ausgänge16 Ausgänge mit Line Pegel.
EingangskontakteAcht Optokoppler-Eingänge erlauben den Anschluss von mx.16 Presets und Parametern.
SpannungseingängeÜber die acht Eingänge können die mx.16 Parameter (z. B. Pegel) einfach gesteuert werden.
Audio EingängeInsgesamt stehen 16 Eingänge mit Line Pegel zur Verfügung. Die ersten acht können auch mit Mikrofonen belegt werden.

Technische Daten

Hardware
Audio-Eingänge: 8 analoge Mic/Line Eingänge
8 analoge Line Eingänge
24 bit Sigma-Delta A/D Wandler
+48V Phantom pro Mic/Line Eingang
Audio-Ausgänge: 16 analoge Ausgänge
24 bit Sigma-Delta D/A-Wandler
Dante (optional): zur Audiosignalvernetzung (32 In / 32 Out)
Cobranet (optional): zur Audiosignalvernetzung (16 In / 16 Out)
Ethernet: 10/100 BaseT, RJ-45, Link Aktivität LED
RS-485: 2 RJ-45 (max. 460 kbps)
RS-232: 1 Sub-D 9-polig weiblich (max. 460 kbps)
Schalteingänge: 8 Opto-Eingänge (aktiv von 4 bis 24 V DC/AC)
Relaisausgänge: 3 frei konfigurierbare Relais
1 Störmeldekontakt
Spannungseingänge: 8 Eingänge von 0 bis 10V
Dynamikumfang AD/DA: >110 dBFS (A)
THD+N AD/DA: < 0,005%
Max. Eingangspegel: +21 dBu, +12 dBu, +6 dBu, +3 dBu umschaltbar
Max. Ausgangspegel: +21 dBu, +12 dBu, +6 dBu, +3 dBu umschaltbar
Netzversorgung: 95 bis 250 VAC 50/60 Hz, Kaltgerätebuchse
Maße: 2 HE / 483 x 88 x 382 mm
Gewicht: 7 kg

 

Software
Pegel, Mischer: Mischmatrix
Mischmatrix mit Knotenpunkt-Delay
Automatikmischer
Pegel
Stummschaltung (Mute)
Pegelanzeige
Ducker
 
Equalizer: Parametrischer 8-Band Equalizer
Filter (Hochpass, Tiefpass, Hi-Shelf, Lo-Shelf)
Frequenzweiche (2-, 3- oder 4-weg)
Dynamik:
 
Compressor
Limiter
Expander
Noise Gate
Automatische Lautstärkenregelung (ALR)
Automatische Verstärkungsregelung (AGC)
Delay: Signalverzögerung bis 1000 ms pro Delay/Knotenpunkt
I/O Schnittstellen:

RS485/DMX, RS232
TCP/IP, UDP/IP
Kontakte, Spannungen

Protokolle:

Proprietär (binär, textbasiert)
Nutzerdefinierte Nachrichten

Steuerereignisse:
(auslösbar durch)
 

Presets
Schwellwerte (Pegel, DMX)
Kontakte, Nachrichten
Blockzustände (z.B. Ducker)
Flipflops
Steuerereignisse:
(können steuern)

Presets
Nutzerdefinierte Nachrichten
Blockzustände (z.B. Mute)
Ausgangskontakte
Flipflops

Pegelsteuerung:

per Spannungseingang
per DMX-Kanalzuordnung